Letzte Aktualisierung: um 14:18 Uhr
Partner von  

Flydubai spürt Grounding der Boeing 737 Max

«Wir hatten in unseren Jahresergebnissen 2018 berichtet, dass wir zu Beginn des Jahres 2019 vorsichtig optimistisch waren. Wir hatten mit unseren reifen Routen positive Ergebnisse erzielt, und in den ersten Monaten des Jahres sahen wir eine starke Nachfrage im gesamten Netz. Unsere Leistung wurde jedoch erheblich durch das Flugverbot für die Boeing 737 Max beeinflusst, und unsere Halbjahresergebnisse sind nicht repräsentativ für das, was wir erwartet hatten; wir erwarteten eine deutlich verbesserte Leistung», sagt Haith Al Ghaith, Vorstandsvorsitzender von Flydubai. Fürs erste Halbjahr 2019 meldet die Billigairline einen Verlust von 196,7 Millionen Dirham. Der Gesamtumsatz bleibt mit 2,8 Milliarden unverändert. Die angebotenen Sitzkilometer sanken um 14,9 Prozent auf 12.877 Millionen. Das Passagieraufkommen sank in den ersten sechs Monaten des Berichtszeitraums auf 5 Millionen – ein Minus von 7,5 Prozent.