Letzte Aktualisierung: um 11:19 Uhr
Partner von  

Flughafen Wien vergrößert Luftfrachtzentrum

Als weitere Investition zum Ausbau der Airport City am Flughafen Wien wurde die Vergrößerung des Luftfrachtzentrums um ein Drittel  oder 15.000 m² gestartet. Das Bauvorhaben kostet rund 16 Millionen Euro und soll bis Jahresende 2017 betriebsbereit sein. Im Zuge der Nachhaltigkeitsstrategie dsr Flughafens Wien wird das Dach zur Stromerzeugung mit einer der größten Photovoltaik-Anlagen Österreichs ausgestattet. «Der Ausbau unseres Luftfrachtzentrums soll unsere derzeitige gute Marktposition als Umschlagplatz für Luftfracht weiter verbessern. Aktuell werden täglich rund 800 Tonnen Luftfracht, das sind rund 280.000 Tonnen pro Jahr, über unseren Flughafen abgewickelt, zuletzt wieder mit deutlich steigender Tendenz. So wird beispielsweise die Hälfte des Export-Produktionswertes der niederösterreichischen Industrie von 8 Milliarden Euro über Luftfracht vom Flughafen Wien aus in die ganze Welt geschickt. Mit dieser Investition wollen wir weiteres Wachstumspotenzial am Standort und für Österreichs Wirtschaft, vor allem aber auch neue Arbeitsplätze in der Logistikwirtschaft, schaffen», erklärt Günther Ofner, Chef des Flughafens Wien.