Letzte Aktualisierung: um 15:11 Uhr

Flughafen Porto Alegre bleibt nach Überschwemmung bis am 30. Mai geschlossen

Aufgrund der schweren Unwetter im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul musste der Aeroporto Internacional Salgado Filho in Porto Alegre am Montag (6. Mai) aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Große Teile des Vorfelds stehen unter Wasser. Latam, Gol und Azul haben ihre Flüge von und nach der Stadt im Süden Brasiliens bis auf Weiteres gestrichen. Betreiberin Fraport hat inzwischen mitgeteilt, dass der Flughafen bis mindestens am 30. Mai geschlossen bleiben muss.