Letzte Aktualisierung: um 21:04 Uhr

Flughafen Luxemburg saniert seine Piste

Der Flughafen des Großherzogtums beginnt mit einer vollständigen Sanierung an der einzigen 4000 Meter langen Landebahn. Das Somo Findel Airport Consortium, eine Vereinigung der Bauunternehmen Colas, Felix Giorgetti, C. Karp-Kneip Constructions und JDC Airports – gewannen die Ausschreibung für die Arbeiten. Sie werden in den nächsten zwei Jahren jeweils von Frühjahr bis Herbst während des Nachtflugverbots in Luxemburg zwischen 23:00 Uhr und 06:00 Uhr durchgeführt.

Durch die Arbeiten in der Nacht kann die Landebahn des Flughafens Luxemburg während der Öffnungszeiten vollständig genutzt werden. Die Flugpläne werden nicht beeinflusst. Der Umfang der Arbeiten ist eine vollständige Erneuerung mit dem Ziel einer Start- und Landebahn auf dem neuesten Stand der Technik, einschließlich Seitenstreifen, Wasserableitung und Beschilderung. Die Beleuchtung der Landebahn wird mit dem modernsten LED-System gestaltet, das Energie spart und die CO2-Emissionen des Flughafens reduziert.