Letzte Aktualisierung: um 1:21 Uhr

Flughafen Hamburg machte 27 Millionen Euro Verlust

Der Flughafen Hamburg Airport hat das Geschäftsjahr 2022 mit einem Verlust von 27,2 Millionen Euro abgeschlossen. Die Planungen sahen noch -41 Millionen Euro vor. Die Umsatzerlöse erhöhten sich gegenüber 2021 auf 216,7 Millionen Euro. Das sind 87,8 Millionen Euro oder 68,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Bilanzsumme hat sich auf 715,3 Millionen Euro reduziert und ist damit um 89,1 Millionen Euro gesunken (-11,1 Prozent). Ursächlich hierfür ist im Wesentlichen der Abbau von Verbindlichkeiten und die Rückzahlung von Krediten.

«Wirtschaftlich war Hamburg Airport bereits auf dem Weg, die schwarze Null im laufenden Jahr zu erreichen – aufgrund der stark angestiegenen Energiekosten und der hohen Inflation wird sich dieser Meilenstein voraussichtlich verzögern», erklärt der Flughafen.

Für das laufende Jahr rechnet der Airport mit einer weiter steigenden Nachfrage und insgesamt rund 13,8 Millionen Passagieren. Auch in den Sommerferien erwartet der Flughafen mehr Passagiere als im vergangenen Jahr: Im Juli sollen es voraussichtlich über 350.000 Fluggäste pro Woche sein.