Letzte Aktualisierung: um 4:48 Uhr

Flughafen Frankfurt musste wegen Drohne Betrieb 40 Minuten lang einstellen

Die Sichtung einer Drohne hat am Donnerstagabend (28. September) den Betrieb am größten deutschen Flughafen gestört. Er musste für 40 Minuten alle Starts und Landungen einstellen. Die Drohne sei erstmals kurz nach 20 Uhr gesichtet worden, daraufhin habe es zunächst keine Starts mehr gegeben. Nach einer zweiten Sichtung sei gegen 20.30 Uhr bis etwa 21.10 Uhr der Betrieb ganz eingestellt worden, erklärte eine Sprecherin des Flughafens Frankfurt dem Hessischen Rundfunk.