Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Flughafen Bremen mit leichtem Verlust

Der Flughafen Bremen schließt das Jahr 2018 mit einem leichten Verlust von 110.000 Euro und mit einem leichten Passagierplus ab. «Insgesamt sind wir mit dem vergangenen Jahr zufrieden», sagt Ekkehart Siering, Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafen Bremen GmbH und Staatsrat beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, «der Flughafen konnte die Investitionen erneut aus eigener Kraft stemmen, hat seine Altverbindlichkeiten mit mehreren Millionen Euro Abtrag erneut verringert; bei den Passagierzahlen konnte ein leichtes Wachstum verzeichnet werden und dazu gelang es dem Airport auch unter schwierigen Bedingungen in der Airline-Branche zwei neue Fluggesellschaften nach Bremen zu holen». Und Flughafen-Geschäftsführer Elmar Kleinert ergänzt: «Es ist gut, dass wir ein leichtes Passagierplus in 2018 verzeichnen konnten. Dazu fällt der Verlust von 110 TEUR um 2.565 TEUR geringer aus, als unsere Planzahl für 2018. Mit der Swiss und mit unserem zweiten Lowcoster Wizz Air konnten wir zwei starke Partner an den Standort holen. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass uns die Insolvenzen 2018 von Skywork und Small Planet auch getroffen haben.» 2.561.535 Passagiere nutzen im Jahr 2018 den Bremen Airport als ihren Flughafen. Das ist rund 1 Prozent mehr als im Jahr 2017 (2.540.084 Passagiere). Bei den Starts- und Landungen verzeichnet der Flughafen ein Wachstum von 3,1 % (2018: 31.088 gegenüber 2017: 30.163).