Letzte Aktualisierung: um 15:53 Uhr

Ferienauftakt: Condor hat in Leipzig Nase vorn, Sundair in Dresden

Sommerferienstart in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen: Von Donnerstag bis Sonntag heben insgesamt 102 Passagiermaschinen von den Mitteldeutschen Flughäfen ab – davon 38 am Flughafen Dresden und 64 am Leipzig/Halle Airport. Neben deutschen und europäischen Metropolen stehen Sonnenziele am Mittelmeer, im Atlantik und am Schwarzen Meer auf der Abflugtafel.

Ab Leipzig/Halle starten zum ersten Ferienwochenende 50 Urlaubsmaschinen nach Antalya (9), Palma de Mallorca (9), Heraklion (7), Burgas (5), Rhodos (4), Varna (4), Kos (3) und Korfu (2). Jeweils zwei weitere Ferienflieger steuern die Kanarischen Inseln Gran Canaria und Fuerteventura an. Zwei Maschinen bringen Passagiere nach Hurghada und eine nach Teneriffa.

Insgesamt heben zum Ferienstart vom Leipzig/Halle Airport elf Airlines zu zwölf Sonnenzielen ab. Außerdem starten Linienflüge zu den Drehkreuzen Frankfurt (7), Istanbul (4) und Wien (3). Erneut ist Condor die größte Urlaubs-Airline am Standort Leipzig/Halle. Sie bietet vom 22. bis zum 25. Juli mit bis zu 16 Abflügen die meisten Möglichkeiten, von Leipzig/Halle aus in den Sommerurlaub zu starten. Angeflogen werden Ziele in Spanien und Griechenland.

Ab Dresden starten zum Ferienbeginn 16 Urlaubsmaschinen nach Palma de Mallorca (6), Antalya (2) und Heraklion (2). Weitere Flieger starten nach Burgas (2), Kos (2) und Rhodos (2). Mit insgesamt sieben Starts zum Ferienauftakt ist Sundair die führende touristische Airline. Im Flugplan stehen Ziele in Griechenland und Spanien.

Lufthansa startet ab Dresden am häufigsten. Die Kranich-Airline bringt ihre Passagiere zu den Drehkreuzen nach Frankfurt (10) und München (4). Weitere Linienziele werden über die Swiss-Verbindung nach Zürich (3) und über die KLM-Verbindung nach Amsterdam (3), sowie von Eurowings nach Düsseldorf (2) angeboten. Von Dresden aus bedienen insgesamt zehn Airlines mit 38 Abflügen elf Sonnen- und Linienziele.