Letzte Aktualisierung: um 6:09 Uhr

EU genehmigt Staatshilfe für Sata Air Açores

Die Europäische Kommission hat Portugals Pläne genehmigt, Sata Air Açores eine Umstrukturierungsbeihilfe in Höhe von insgesamt 453,25 Millionen Euro zu gewähren. Die Maßnahme sollen es dem Unternehmen ermöglichen, seinen Umstrukturierungsplan zu finanzieren und seine langfristige Rentabilität wiederherzustellen.

In diesem Rahmen wird die Unternehmensstruktur neu geordnet, wobei eine Holdinggesellschaft anstelle von Sata Air Açores die Kontrolle über die operativen Tochtergesellschaften (Sata Air Açores, Azores Airlines und SGA) ausüben soll. Zudem ist der Verkauf der Mehrheitsbeteiligung (51 Prozent) an Azores Airlines vorgesehen.

Die Sata-Gruppe ist eine regionale Fluggesellschaft, die letztlich von der portugiesischen Autonomen Region der Azoren kontrolliert wird. Sie fliegt auf Strecken, die die Inseln der Azoren sowie das portugiesische Festland, Madeira und einige nordamerikanische Ziele miteinander verbinden. Sata verzeichnet seit mindestens 2014 Betriebsverluste, und die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben die wirtschaftliche und finanzielle Lage des Unternehmens weiter verschlechtert.