Letzte Aktualisierung: um 16:47 Uhr

Etihad und Aeroflot wollen eng zusammenarbeiten

Ab dem 2. Dezember wird die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate ihre Flüge nach Russland in das neue internationale Terminal C am internationalen Flughafen Moskau-Sheremetyevo verlegen. Der Umzug wird durch tägliche Etihad-Flüge zwischen Abu Dhabi und Moskau ergänzt.

Er markiert aber auch den Beginn einer Partnerschaft mit Aeroflot. Die russische Nationalairline wird ab dem 13. November erstmals drei Mal wöchentlich nach Abu Dhabi fliegen. Etihad und Aeroflot haben vereinbart, ihr Interline-Abkommen zu erweitern, Codeshare-Dienste in ihren jeweiligen Streckennetzen einzuführen und weitere Bereiche der Zusammenarbeit zu erkunden, um die Vorteile für die Gäste zu verbessern, wie etwas die gegenseitige Gültigkeit bei Vielfliegerangeboten und den Umgang mit Premium-Kunden. Die Fluggesellschaften werden auch Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit in operativen Bereichen prüfen.