Letzte Aktualisierung: 0:27 Uhr
Partner von

Etihad reduziert den Verlust um 15 Prozent

Etihad Airways gab am Donnerstag (14. März) eine Verbesserung der operativen Kernleistung um 15 Prozent im Jahr 2018 bekannt, 7 Prozent höher als erwartet, bei einem Umsatz von 5,86 Milliarden Dollar (2017: 6,0 Milliarden Dollar). Die Fluggesellschaft verzeichnete einen Jahresverlust von 1,28 Milliarden Dollar (2017: -1,52 Milliarden).

Seit Beginn ihres fünfjährigen Transformationsprogramms im Jahr 2017 hat die Fluggesellschaft ihre operative Kernleistung um 34 Prozent verbessert, trotz schwieriger Marktbedingungen und Auswirkungen eines Anstiegs der Treibstoffpreise. Etihad beförderte 2018 17,8 Millionen Passagiere (2017: 18,6 Millionen), bei einem Sitzfaktor von 76,4 Prozent (2017: 78,5 Prozent) und einem Rückgang der Passagierkapazität (Available Seat Kilometres ASK) von 4 Prozent (von 115,0 Milliarden auf 110,3 Milliarden).

Der Frachtumsatz für das Jahr betrug 827 Millionen Dollar (2017: 877 Millionen) bei 682.100 beförderten Tonnen (2017: 853.300 Tonnen). Die Cargo Freight Tonne Kilometers (FTK) sanken um 21 Prozent (von 4,3 auf 3,4 Milliarden), wobei die Renditen um 15,5 Prozent stiegen.

Die Fluggesellschaft reduzierte die Gesamtkosten deutlich um 416 Millionen USD auf 6,9 Milliarden Dollar (2017: 7,3 Milliarden). Die direkten Betriebskosten konnten trotz der anhaltenden Volatilität der Kraftstoffpreise um 226 Mio. USD (3,6%) gesenkt werden. Die Verwaltungs- und allgemeinen Kosten sanken um 190 Millionen Dollar (19 Prozent), was hauptsächlich auf geringere indirekte Personal- und sonstige Verwaltungskosten zurückzuführen ist.

Tony Douglas, Group Chief Executive Officer der Etihad Aviation Group, sagte: «Im Jahr 2018 haben wir unseren Transformationsprozess durch die Straffung unserer Kostenbasis, die Verbesserung unseres Cashflows und die Stärkung unserer Bilanz weiter vorangetrieben».