Letzte Aktualisierung: um 19:29 Uhr

Etihad hält nur noch 18 Prozent von Air Serbia

Die serbische nationale Fluggesellschaft hat eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Daran beteiligte sich Etihad Airways als Minderheitsaktionärin nicht. Dadurch reduzierte sich ihr Anteil an Air Serbia von 45 auf 18 Prozent. Die Republik Serbien im Gegenzug hat ihren Eigentumsanteil von 51 auf 82 Prozent erhöht. Das frische Geld ist eine Entschädigung für die Schäden aus der Pandemie.


>