Letzte Aktualisierung: um 16:25 Uhr

Emirates und Qantas verlängern Partnerschaft

Qantas und Emirates verlängern ihre Partnerschaft um weitere fünf Jahre. «Das bedeutet, dass Kunden und Vielflieger beider Fluggesellschaften Zugang zu einem ausgedehnten gemeinsamen Streckennetz und Millionen von Prämiensitzen für Reisen in Australien, Neuseeland, Europa und Großbritannien haben werden», so Qantas.

Die Vereinbarung unterzeichneten Tim Clark, Präsident von Emirates, und Alan Joyce, Chef der Qantas-Gruppe, auf der Jahreshauptversammlung der International Air Transport Association Iata in Boston.

«Qantas und Emirates werden bei den zuständigen Aufsichtsbehörden, einschließlich der australischen Wettbewerbs- und Verbraucherkommission, eine erneute Genehmigung beantragen, um die Kernelemente der Partnerschaft, einschließlich der Koordinierung der Preisgestaltung, der Flugpläne, des Verkaufs und des Tourismusmarketings auf genehmigten Strecken, bis 2028 fortzuführen», heißt es weiter. Die Vereinbarung enthält eine Option auf eine Verlängerung um weitere fünf Jahre.

Gemeinsam stellen beide Fluggesellschaften Millionen von Prämiensitzen für Vielflieger zur Verfügung, die mit ihren Qantas-Punkten oder Skywards-Meilen, die viele während der Pandemie gehortet haben, mehr als 100 Ziele anfliegen können.

Für Emirates-Kunden bietet das Angebot Zugang zu über 55 australischen Zielen, die von Emirates nicht angeflogen werden, und Qantas-Kunden können mit Emirates nach Dubai fliegen und über 50 Städte in Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika erreichen, die von Qantas nicht angeflogen werden.

Gemeinsam bieten Qantas und Emirates ihren Kunden somit mehr als 100 Codeshare-Destinationen an, darunter 38 Ziele in Großbritannien und Europa, 55 Ziele in Australien und Neuseeland, 13 Ziele in Afrika und dem Nahen Osten sowie zwei Ziele in Asien.


>