Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Emirates steuert vier weitere internationale Ziele an

Emirates erweitert ihr internationales Streckennetz in den kommenden Tagen mit der Wiederaufnahme von Linienflügen nach Teheran (ab 17. Juli), Guangzhou (ab 25. Juli), Addis Abeba (ab 1. August) und Oslo (ab 4. August).

Damit bietet Emirates Passagierflüge zu 62 weltweiten Zielen und Verbindungen zwischen Amerika, Europa, Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten sowie dem asiatisch-pazifischen Raum via seinem Drehkreuz Dubai. Alle Flüge werden mit Jets des Typs Boeing 777-300 ER durchgeführt.

Emirates hat ein Maßnahmenpaket eingeführt, um die Sicherheit seiner Passagiere und Mitarbeiter am Boden sowie in der Luft zu gewährleisten. Dazu gehören kostenlose Hygienekits mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern für alle Fluggäste. Nach der Landung in Dubai durchläuft jedes Flugzeug ein Reinigungs- und Desinfektionsverfahren.