Letzte Aktualisierung: um 11:51 Uhr

Einstieg bei ITA Airways: Lufthansa darf sechs Wochen exklusiv verhandeln

Das italienische Wirtschaftsministerium hat die vom deutschen Luftfahrtriesen eingereichte Absichtserklärung unterzeichnet. Es führt deshalb ab sofort exklusive Verhandlungen mit Lufthansa über einen Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an der italienischen Nationalairline. Dies bestätigte ein Sprecher des Ministeriums der Zeitung Corriere della Sera. Weitere Einzelheiten zu den laufenden Gesprächen würden nicht veröffentlicht.

Lufthansa Group will in einem ersten Schritt rund 40 Prozent an ITA Airways übernehmen. In den Gesprächen wird es gemäß dem Wirtschaftsministerium um «eine mögliche Beteiligung, die kommerzielle und operative Einbindung von ITA in die Lufthansa Airline Group und die sich daraus ergebenden Synergien» gehen.

Italien ist außerhalb ihrer Heimatmärkte und nach den USA der wichtigste internationale Markt von Lufthansa. «Die Wirtschaft Italiens ist stark exportorientiert und deshalb auch für den Geschäftsreiseverkehr von großer Bedeutung. Bei Privatreisenden steht das Mittelmeerland als Urlaubsdestination unter den Top-Zielländern in Europa», begründete sie ihr Interesse an ITA Airways. Ein erster Anlauf zur Übernahme ist vergangenen Herbst gescheitert.