Letzte Aktualisierung: um 9:43 Uhr
Partner von  

Edelweiss fährt auch Langstreckenflüge wieder hoch

Die Schweizer Ferienfluggesellschaft hat ihren Flugplan wurde gemäß der erwarteten Nachfrage-Entwicklung angepasst. «Seit den Ankündigungen der Grenzöffnungen und Lockerungen der Einreisebestimmungen verschiedener Länder haben bei uns die Buchungen spürbar zugenommen», sagt Edelweiss-Chef Bernd Bauer. Die Lufthansa-Tochter fliegt von Juli bis Oktober 2020 über 60 Ferienziele in 29 Ländern an.

Kurz- und Mittelstrecke

Albanien:Tirana
Ägypten: Hurghada, Marsa Alam
Bulgarien: Varna
Finnland: Kittilä
Frankreich: Figari (Korsika)
Griechenland: Chania, Heraklion, Kalamata, Korfu, Kos, Mykonos, Rhodos, Samos, Santorini, Zakynthos
Italien: Cagliari, Catania, Lamezia Terme, Olbia
Kosovo: Pristina
Kroatien: Dubrovnik, Pula, Split
Marokko: Agadir, Marrakech
Nordmazedonien: Ohrid, Skopje
Norwegen: Tromsö
Portugal: Faro, Funchal (Madeira)
Schottland : Edinburgh
Spanien: Fuerteventura, Gran Canaria, Ibiza, Jerez de la Frontera, Lanzarote, La Palma, Mahón (Menorca), Palma de Mallorca, Santiago de Compostela, Teneriffa
Tunesien: Djerba
Türkei: Antalya, Bodrum, Dalaman
Zypern : Larnaca, Paphos

Langstrecke

Argentinien: Buenos Aires
Brasilien: Rio de Janeiro
Costa Rica: San José
Dominikanische Republik: Punta Cana
Kanada : Calgary, Vancouver
Kuba: Havanna
Malediven: Male
Mauritius: Mauritius
Mexiko: Cancún
Seychellen: Mahé
USA: Denver, Las Vegas, Orlando, Tampa Bay