Letzte Aktualisierung: um 11:25 Uhr
Partner von  

Easyjet weist fürs Geschäftsjahr 2020 einen Milliardenverlust aus

«Ich bin ungeheuer stolz auf die Leistung des Easyjet-Teams bei der Bewältigung der Herausforderungen des Jahres 2020. Wir haben beherzt und entschlossen reagiert, Verluste minimiert, den Barmittelverbrauch gesenkt und das größte Kostensenkungs- und Umstrukturierungsprogramm in unserer Geschichte gestartet – und das alles bei einer Liquiditätsbeschaffung von mehr als 3,1 Milliarden Pfund», kommentiert Vorstandsvorsitzender Johan Lundgren. Die Gesamteinnahmen von Easyjet sanken im Geschäftsjahr 2019/20 (per Ende September) um 52,9 Prozent auf 3,009 Milliarden Pfund. Die Gesamteinnahmen pro Sitz sanken um 10,6 Prozent auf 54,35 Pfund. Die Kosten konnten deutlich reduziert werden. Dennoch resultierte ein Verlust vor Steuern von 725 Millionen Pfund. Der Reinverlust betrug 1,070 Milliarden Pfund nach einem Reingewinn von 349 Millionen im Vorjahr.