Letzte Aktualisierung: um 15:42 Uhr
Partner von  

Easyjet verkauft weitere neun Flieger und least sie zurück

Das Unternehmen hat mit Leasinggebern weitere Sale-and-Lease-Back-Transaktionen vereinbart, um weitere Liquidität zu beschaffen. Dabei geht es um neun Flugzeuge. Die Transaktionen generieren einen Barerlös für Easyjet von insgesamt 398,6 Millionen Dollar.

Die erste Transaktion wurde mit Wilmington Trust SP Services Dublin für den Sale-and-Leaseback von fünf Flugzeugen der Airbus 320-Familie durchgeführt. Die zweite Transaktion wurde mit der Sky High 112 Leasing Company für den Sale-and-Leaseback von vier Flugzeugen der Airbus 320-Familie durchgeführt. Während der Laufzeit der neun Leasingverträge entstehen jährlich rund 15 Millionen Pfund Zusatzkosten.

Nach Abschluss dieser beiden Transaktionen wird Easyjet 152 Flugzeuge haben, die sich vollständig in ihrem Eigentumbefinden und unbelastet sind, was etwa 44 Prozent der Flotte ausmacht.