Letzte Aktualisierung: um 6:58 Uhr
Partner von  

Easyjet erwartet tieferen Halbjahresverlust als im Vorjahr

Easyjet erwartet für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2019/20 einen Verlust vor Steuern in der Grössenordnung von 185 bis 205 Millionen Pfund. Das entspricht einem besseren Gesamtverlust vor Steuern als im Vorjahr als das Minus 275 Millionen betrug. Kostensenkungsmaßnahmen, der Aufschub des Kaufs von 24 neuen Flugzeugen und die Beschaffung umfangreicher neuer Finanzmittel stellten sicher, dass man über genügend Liquidität verfüge, um eine längere Flotten-Stilllegung zu überstehen, so die Fluggesellschaft. Das Halbjahr dauert vom 1. September bis zum 30. März.