Letzte Aktualisierung: um 10:53 Uhr
Partner von  

Easyjet applaudiert Airbus‘ Wasserstofffliegern

Easyjet begrüsst die Vorstellung von drei neuen emissionsfreien und wasserstoffbetriebenen Flugzeugkonzepten durch Airbus. 2019 habe man gemeinsam mit Airbus ein Forschungsprojekt zu Hybrid- und Elektroflugzeugen angekündigt, um das Verständnis über die betrieblichen und infrastrukturellen Möglichkeiten und Herausforderungen der nächsten Flugzeuggeneration zu fördern, so der Billigflieger.

«Die Arbeit mit Airbus wird in drei Arbeitspaketen fortgesetzt, um die Voraussetzungen und Erfordernisse festzulegen und zu definieren, die hinsichtlich Infrastruktur und Flugbetrieb für die großflächige Einführung der nächsten Generation nachhaltiger Flugzeugen notwendig sind», schreibt die Airline.

Easyjet-Chef Johan Lundgren sagt: «Das Vertrauen in revolutionäre Technologien wie Elektromobilität und Wasserstoff, um den Luftverkehr neu zu erfinden, gewinnt an Dynamik. Dies ist insbesondere für Fluggesellschaften wie Easyjet mit einer durchschnittlichen Streckenlänge von 1100 Kilometer von besonderem Interesse.»

Neben der Partnerschaft mit Airbus arbeitet Easyjet auch weiterhin mit dem US-Startup Wright Electric zusammen, das an einem vollelektrischen Passagierflugzeug arbeitet.