Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Die Ziele von Brussels Airlines nach dem Neustart

Am 15. Juni nimmt Brussels Airlines ihren Flugbetrieb nach einer Unterbrechung von zwölf Wochen wieder auf. Auf der Grundlage der Marktnachfrage und der geltenden Reisebeschränkungen hat die Fluggesellschaft für die Sommersaison ein begrenztes Streckennetz konzipiert. Das Angebot wird schrittweise aufgebaut, um bis August 240 wöchentliche Flüge zu erreichen, was 30 Prozent des ursprünglich geplanten Sommerflugplans in Europa und 40 Prozent des Langstreckenprogramms entspricht. In Europa werden insgesamt 45 Ziele in 20 Ländern angeflogen, darunter Spanien, Portugal, Griechenland, Italien, Frankreich und Dänemark.

Auf ihrem Langstreckennetz wird die Fluggesellschaft vorbehaltlich der Genehmigung durch die lokalen Behörden 13 ihrer 17 afrikanischen Ziele anfliegen (Bujumbura, Cotonou, Douala, Yaoundé, Kinshasa, Hurghada, Banjul, Accra, Abidjan, Monrovia, Kigali, Dakar, Lomé und Entebbe), und in den USA wird New York JFK wieder in den Flugplan aufgenommen. Eine neue Destination, die im März eingeweiht werden sollte, wird im Laufe des nächsten Jahres in das Netzwerk aufgenommen: Montreal in Kanada.

Und das sind die Europaziele von Brussels Airlines im Sommer:

Armenien: Eriwan.

Österreich: Wien.

Kroatien: Dubrovnik.

Tschechische Republik: Prag.

Dänemark: Kopenhagen.

Frankreich: Lyon, Marseille, Nizza, Paris, Toulouse.

Deutschland: Berlin, Hamburg.

Griechenland: Athen, Heraklion, Kos, Rhodos.

Ungarn: Budapest.

Italien: Catania, Florenz, Mailand-Malpensa, Neapel, Palermo, Rom, Venedig.

Litauen: Vilnius.

Norwegen: Oslo.

Polen: Warschau.

Portugal: Faro, Lissabon, Porto.

Slowenien: Ljubljana.

Spanien: Alicante, Barcelona, Bilbao, Gran Canaria, Ibiza, Madrid, Málaga, Palma de Mallorca, Teneriffa.

Schweden: Stockholm

Schweiz: Genf

Vereinigtes Königreich: London, Manchester