Letzte Aktualisierung: um 18:21 Uhr

Delta mit mehr quarantänefreien Flügen nach Italien

Delta Air Lines wird ab dem 2. April quarantänefreie Flüge von New York-JFK zum Mailänder Flughafen Malpensa anbieten – dies folgt dem Start der Strecke nach Rom-Fiumicino einen Tag zuvor. Die Verbindungen ermöglichen es Kunden, denen die Einreise nach Italien gestattet ist, die obligatorische 14-tägige Quarantäne nach einem strengen Testprozedere, das vor und nach der Reise durchgeführt wird, zu umgehen.

Die Flüge nach Mailand werden im April zunächst vier Mal wöchentlich durchgeführt, bevor sie ab dem 2. Mai auf einen täglichen Betrieb umgestellt werden. Die Strecke nach Rom wird drei Mal wöchentlich angeboten, im Mai auf vier Mal pro Woche und im Juni auf eine tägliche Verbindung erhöht.

Deltas Covid-getestete Flüge starteten im Dezember mit der Aufnahme von Flügen von Atlanta nach Rom und Amsterdam in Zusammenarbeit mit den jeweiligen lokalen Partnern Alitalia und KLM.

Kunden, die nach Italien reisen, werden insgesamt drei Mal getestet: mit einem PCR-Test, der bis zu 72 Stunden vor dem Abflug vorgenommen wird; mit einem Schnelltest, der am Flughafen New York-JFK vor dem Boarding durchgeführt wird; mit einem Schnelltest bei der Ankunft in Mailand-Malpensa oder Rom-Fiumicino.

Wer auch bei der Ankunft negativ getestet wird, muss nicht in Quarantäne. Die aktuellen Einreisebestimmungen für Italien sehen normalerweise eine 14-tägige Quarantäne vor. Das neue Verfahren wird allen Kunden zur Verfügung stehen, die aus wichtigen Gründen in Italien einreisen dürfen, zum Beispiel aus Arbeits-, Gesundheits- und Bildungsgründen.