Letzte Aktualisierung: um 13:35 Uhr

Dänemark und Schweden helfen SAS mit weiterem Kredit

Die Marktbedingungen machten es schwierig vorherzusagen, wie sich die Nachfrage vor der wichtigen Sommersaison entwickeln werde, da sich die Kunden zunehmend dafür entscheiden, ihre Reisen kurzfristig zu buchen, erklärt die skandinavische Fluggesellschaft. Die Unsicherheit bedeutet, dass der Zugang zu Liquidität für alle Airlines zentral sei. Aus diesem Grund hat sich SAS die Unterstützung der Hauptaktionäre und der Regierungen Dänemarks und Schwedens für den Zugang zu einer Kreditlinie in Höhe von 3,0 Milliarden schwedischen Kronen (296 Millionen Euro) gesichert. Sie soll einen Liquiditätspuffer schaffen und ist als Ergänzung zu anderen laufenden Aktivitäten bei SAS zur Kostensenkung und Stärkung der Liquidität zu sehen.