Letzte Aktualisierung: um 11:50 Uhr

Corendon Airlines stationiert zweites Flugzeug in Nürnberg

Corendon Airlines hat 2019 eine Basis in Nürnberg eröffnet und ist inzwischen die größte touristische Airline am Albrecht Dürer Airport. Corendon fliegt mit einer Boeing 737-800
mit «1. FC Nürnberg»-Schriftzug zu zahlreichen Sonnenzielen in Europa, Ägypten und der Türkei und will 2022 in Nürnberg weiter wachsen. Dafür stationiert die Airline eine zweite Boeing 737-800 am Flughafen. Für die Region bedeutet eine Stationierung, dass mehr Ziele in einer höheren Frequenz angeflogen werden.

Für die Kanaren sind nun drei Flugtage pro Woche nach Fuerteventura und Gran Canaria beziehungsweise zwei nach Teneriffa und Lanzarote koordiniert. Das ist eine deutliche Erweiterung zum Sommerflugplan. So geht es ab November jeweils montags, mittwochs und samstags nach Fuerteventura, dienstags, donnerstags und samstags nach Gran Canaria, donnerstags und sonntags nach Teneriffa sowie dienstags und freitags nach Lanzarote. Weitere Corendon-Ziele im Winter sind das ägyptische Hurghada, das portugiesische Madeira, Palma de Mallorca, Antalya und Izmir.

Auch für den Sommer 2022 stehen schon 23 Corendon-Ziele und bis zu 50 Flüge pro Woche fest, darunter die Griechischen Inseln und Zypern, Italien, Ägypten, die Türkei, Spanien und Portugal.