Letzte Aktualisierung: um 12:29 Uhr

Brussels Airlines mit 57 Prozent weniger Reisenden

Brussels Airlines weist für das erste Halbjahr 2021 einen Verlust ohne Berücksichtigung von Zinsen und Steuern von 143 Millionen Euro aus. Die anhaltenden Reisebeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie haben die Passagierzahlen der belgischen Lufthansa-Tochter stark beeinträchtigt.

Der Umsatz des ersten Halbjahres fiel um 45 Prozent unter das Vorjahresniveau und betrug 138 Millionen Euro (H1 2020: 252 Millionen Euro). Im Vergleich zum Vorjahr beförderte Brussels Airlines zwischen Januar und Juni 57 Prozent weniger Passagiere. Der Sitzladefaktor sank um 11,7 Prozentpunkte auf 60,7 Prozent.