Letzte Aktualisierung: um 11:33 Uhr
Partner von  

Brussels Airlines einigt sich mit Gewerkschaften

Am Freitag (26. Juni) wurde eine Vereinbarung zwischen dem Management von Brussels Airlines und den Sozialpartnern, die die mehr als 4000 Beschäftigten der verschiedenen Abteilungen des Unternehmens vertreten, getroffen: Cockpitbesatzung, Kabinenbesatzung, Wartung und Technik, Bodenbetrieb und Unterstützungsfunktionen.

Die Vereinbarung sichert 75 Prozent der Arbeitsplätze, die gleichmäßig über die Abteilungen verteilt sind. Die Priorität sowohl der Unternehmensleitung als auch der Gewerkschaften bestand darin, alle möglichen Optionen zu prüfen, um Zwangsentlassungen so weit wie möglich zu vermeiden. Dank alternativer Optionen, zu denen Vorruhestand, Teilzeitarbeit, Zeitguthaben, freiwilliges Ausscheiden aus dem Unternehmen und unbezahlter Urlaub gehören, kann die Zahl der Zwangsentlassungen auf ein Minimum beschränkt werden.

Für die Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen, bietet Brussels Airlines in Zusammenarbeit mit Travvant ein Outplacement während zwölf Monaten an, um ihnen bei ihrem beruflichen Übergang zu helfen.