Letzte Aktualisierung: um 11:51 Uhr

Boeing sammelt Bestellungen für 737 Max, 777 F und 787 ein

Im August konnte der amerikanische Flugzeugbauer nur 22 Flugzeuge ausliefern. Nach acht Monaten steht er jetzt bei 206 übergebenen Jets, deutlich weniger als Konkurrent Airbus, der bei 384 Auslieferungen steht. Boeing hat die Übergaben von 787 wegen diverser Probleme derzeit noch pausiert.

Bei den Bestellungen konnte Boeing ein Plus von 53 verbuchen. Insgesamt 35 der Orders gehen aufs Konto der 737 Max (Anonym 2, Bain Capital 5, United 8, 777 Partners 8, Alaska Airlines 12). Elf Bestellungen bekam der Produzent für die 777 F, zehn von einem unbekannten Kunden und eine von Fedex Express. Ein nicht genannter Kunde orderte zudem sieben 787-9. Nach acht Monaten steht Boeing bei brutto 683 Orders und netto bei 280.