Letzte Aktualisierung: um 11:24 Uhr

Boeing reduziert Jahresverlust deutlich

Der amerikanische Flugzeugbauer hat 2021 einen Umsatz von 62,3 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Das ist ein Plus von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Den Betriebsverlust konnte er um 77 Prozent auf 2,9 Milliarden verringern. Unter dem Strich resultierte bei Boeing ein Reinverlust von 4,3 Milliarden Dollar. «2021 war für uns ein Jahr des Wiederaufbaus, in dem wir Hürden überwunden und wichtige Meilensteine in unserem zivilen, militärischen und Dienstleistungsportfolio erreicht haben. Wir haben die Produktion und die Auslieferungen der 737 Max gesteigert und sie in fast allen globalen Märkten sicher wieder in Betrieb genommen. Während die Erholung des zivilen Marktes an Fahrt gewann, verzeichneten wir auch robuste zivile Aufträge, einschließlich eines Rekordumsatzes bei Frachtflugzeugen», kommentiert Konzernchef David Calhoun.

Beim 787-Programm unternehme man «umfassende Anstrengungen, um sicherzustellen, dass jedes Flugzeug in unserem Produktionssystem unseren anspruchsvollen Spezifikationen entspricht». Dies wirke sich zwar weiterhin auf unsere kurzfristigen Ergebnisse aus, sei aber der richtige Ansatz, um Stabilität und Vorhersehbarkeit zu schaffen, wenn die Nachfrage langfristig zurückkehre, so Boeing-Chef Calhoun.

Im zivilen Bereich erreichte Boeing 2021 einen Umsatz von 19,5 Milliarden Dollar, ein Plus von 21 Prozent. Der Betriebsverlust wurde auf 6,5 Milliarden Dollar halbiert.