Letzte Aktualisierung: um 15:15 Uhr

Boeing mit nur 26 Auslieferungen aber 130 neuen Orders im Juli

Der amerikanische Flugzeugbauer hat im Juli nur 26 Flugzeuge ausgeliefert. 23 davon waren 737 Max. Im August darf er wieder Dreamliner ausliefern, deshalb werden die Zahlen von Boeing der vier letzten Monate des Jahres wieder besser ausfallen.

Boeing holte sich im Juli insgesamt 130 neue Aufträge. 125 davon entfallen auf die bei der Farnborough Airshow bekannt gegebenen Orders für 737 Max für Delta Air Lines und Qatar Airways. Zwei entfallen auf 777 F für Air Canada, zwei auf 737 Max für American Airlines und eine auf eine 777 F für Fedex.

Für die ersten ach Monate weist Boeing Bestellungen von 416 Flugzeugen brutto aus. Dem stehen 114 Stornos gegenüber, was einen Netto-Ordereingang von 312 ergibt. Allerdings wurden vorher als unsicher eingestufte Orders wieder als sicher angesehen, daher beträgt das Plus unter dem Strich 362 Jets.

Seit Jahresbeginn zählte Konkurrent Airbus neue Aufträge für insgesamt 843 Flugzeuge, aber auch Annullierungen für 187 Jets – unter dem Strich bleiben 656 Netto-Orders.