Letzte Aktualisierung: um 20:28 Uhr

Bluebird Nordic will Flotte verdoppeln und gründet Ableger in der Slowakei

Die isländische Frachtfluggesellschaft plant, ein Luftverkehrsbetreiberzeugnis (Englisch: AOC) in der Slowakei zu erhalten. Sie will damit ihre Aktivitäten in Europa ausweiten. Das sei ein strategischer Schritt zur Erschließung neuer Märkte, erklärt Bluebird Nordic.

Die Slowakei liege ideal in der Mitte Europas, was große Chancen für eine breitere geografische Abdeckung biete. Derzeit betreibt Bluebird Nordic eine Flotte von einer Boeing 737-300 F, sechs 737-400 F und fünf 737-800. Sie will die Flotte in den nächsten Jahren auf 25 Boeing-Jets der 737-NG-Reihe erweitern und die Position auf dem Frachtmarkt zu stärken. Die Fluglinie gehört zur Avia Solutions Group.