Letzte Aktualisierung: um 1:40 Uhr

Beond senkt die Preise – auch ab München und Zürich

In den kommenden fünf Jahren will die junge Fluggesellschaft 32 Flugzeuge und 60 Ziele hinzufügen. Als Destinationen sollen vor allem Luxus-Freizeitziele angeflogen werden. Aktuell bedient Beond nur die Malediven, so auch ab Zürich und ab kommendem Herbst wieder ab München. Kosteten bisher die Tickets rund 2000 Euro pro Strecke, kündigt die Airline nun eine Preissenkung an.

Beond bietet die Tickets ab München und Zürich neu ab 1999 Euro beziehungsweise 1999 Franken an – für die Reise hin und zurück. Testbuchungen für Oktober zeigen Preise von 2341 Euro ab München und von 2357 Franken ab Zürich. Bisher kämpfte die Fluggesellschaft mit einer geringen Auslastung. Die neuen Tarife unterliegen einer begrenzten Verfügbarkeit. Es gibt keine Sperrfristen. Ziel der Tarife sei es, dass neue Kundinnen und Kunden «eine neue Premium-Fluggesellschaft für Reisen von Europa auf die Malediven entdecken können», so Beond.