Letzte Aktualisierung: um 0:04 Uhr
Partner von  

Belgien verlangt von Lufthansa konkrete Wachstumsperspektiven

Als Gegenleistung für staatliche Beihilfen an Brussels Airlines fordert die belgische Regierung von der deutschen Muttergesellschaft solide Garantien für die Zukunft. Premierministerin Sophie Wilmès brachte dies in einem Brief an Lufthansa-Chef Carsten Spohr zum Ausdruck, wie die Zeitungen L’Echo und De Tijd berichten. Sie bittet um um eine detaillierte Wachstumsperspektive für Brussels Airlines und den Flughafens Brüssel als Drehkreuz. Brussels Airlines verlangt Unterstützung im Umfang von 290 Millionen Euro.