Letzte Aktualisierung: um 7:42 Uhr
Partner von  

Bei Swiss sind 15 Prozent der Stellen gefährdet

Auch die Schweizer Lufthansa-Tochter muss sparen, weil die Erholung langsamer vonstatten geht als gedacht. «Wir müssen rund 20 Prozent der Kosten einsparen. Dabei setzen wir nicht nur bei den Personalkosten an, sondern in jedem Bereich des Unternehmens», erklärte ein Sprecher von Swiss der Sonntagszeitung. Dennoch werden die Angestellten hohe Opfer bringen müssen. Rund 15 Prozent der Stellen sind gefährdet, also rund 1400 Jobs. Swiss stellt aber auch eine Lohnkürzung als Alternative zur Diskussion. Die Verhandlungen laufen.