Letzte Aktualisierung: um 15:27 Uhr

Auswärtiges Amt warnt vor möglicher Schließung des Flughafens Beirut – Deutschland-Flüge von Lufthansa, Eurowings, Sundair und MEA

Das Auswärtiges Amt hat seine Reisewarnung und Ausreiseaufforderung für den Libanon am 26. Juni erneut verschärft. «Die Lage an der Grenze zwischen Israel und Libanon ist sehr angespannt», heißt es zur Begründung. Deutsche Staatsangehörige werden nun «dringend aufgefordert», den Libanon zu verlassen.

«Eine weitere Verschärfung der Lage und Ausweitung des Konflikts kann nicht ausgeschlossen werden», schreibt das deutsche Außenministerium. Dies gelte vor allem für die südlichen Teile Libanons bis einschließlich der südlichen Stadtgebiete Beiruts und die Bekaa-Ebene einschließlich des Bezirks Baalbek-Hermel. «Eine weitere Eskalation könnte auch dazu führen, dass der Flugverkehr ab dem Rafiq-Hariri-Flughafen komplett eingestellt wird. Die Ausreise aus Libanon auf dem Luftweg wäre dann nicht mehr möglich.»

Flugverbindungen von Beirut nach Deutschland gibt es von Middle East Airlines MEA (Frankfurt und Düsseldorf), Lufthansa (Frankfurt), Eurowings (Düsseldorf und Berlin) und Sundair (Berlin und Bremen). In die Schweiz gehen Flüge von MEA (Genf) und Swiss (Zürich).