Letzte Aktualisierung: um 12:32 Uhr
Partner von  

Austrian setzt Züge zwischen Graz und Wien ein

Austrian Airlines und die Österreichische Bundesbahnen ÖBB erweitern das «Vom Zug zum Flug»-Angebot AIRail um eine weitere Strecke. Ab 13. Dezember werden vier Züge mit Austrian Flugnummer täglich zwischen Graz Hauptbahnhof und dem Flughafen Wien fahren. Die Zugfahrt dauert knapp über drei Stunden.

Die Zugverbindungen sind so gewählt, dass sie den Austrian-Airlines-Flugplan zwischen Graz und Wien ergänzen. Auf diese Weise können Passagiere, die ihre Reise in Graz beginnen, ab 13. Dezember täglich nicht nur den Morgenflug um 6:00 Uhr nutzen, sondern zwei Züge am Vormittag sowie bis zu zwei Nachmittagsflüge.

Reisenden, die über Wien zurück nach Graz wollen, stehen täglich zwei Vormittags-Züge sowie bis zu drei Flugverbindungen am Nachmittag zur Verfügung. Die Flugverbindung zwischen Graz und Wien bleibt weiter fixer Bestandteil des Streckennetzes von Austrian.

Kundinnen und Kunden von Austrian Airlines haben bei AIRail-Verbindungen eine Anschlussgarantie, egal ob die Weiterreise mit dem Flugzeug oder mit der Bahn erfolgt. Das bedeutet, dass bei einer unerwarteten Verspätung des Zuges oder Fluges die Passagiere auf eine alternative Verbindung umgebucht werden, falls sie ihren Anschluss nicht schaffen.

Business-Class-Passagiere reisen im Zug in der 1. Klasse und haben außerdem freien Zugang zur ÖBB Lounge vor der Abfahrt. Zudem können beim Miles & More-Programm auch bei AIRail Meilen gesammelt werden. Zudem gibt es einen Catering Voucher, einlösbar im ÖBB-Speisewagen.

Austrian Airlines bietet AIRail bereits auf den Strecken vom Flughafen Wien nach Linz sowie Salzburg mit jeweils über 30 Verbindungen täglich an.