Letzte Aktualisierung: um 13:09 Uhr
Partner von  

Austrian Airlines stockt Sommer-Flugplan auf

Die österreichische Bundesregierung hat angekündigt, dass zum 31. Juli die Landeverbote auslaufen für Flüge aus Ägypten, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien, Rumänien, Serbien sowie Großbritannien, Schweden und der Ukraine. Das macht die Wiederaufnahme der Destinationen in das Flugprogramm von Austrian Airlines möglich.

Bereits ab Freitag (31. Juli) sollen Flüge nach Bukarest, Chicago, Pristina und Sarajevo angeboten werden. Ab 1. August fliegt die Lufthansa-Tochter wieder nach Belgrad, Kairo, Kiew, London, Podgorica, Sibiu, Skopje, Sofia, Stockholm, Tirana und Varna. Für den Monat August sind bereits die folgenden Frequenzen geplant:

Wöchentliche Flüge:
Stockholm 6, Belgrad 6, Kairo 5, Kiew 6, London 14, Chicago 5, Bukarest 10, Pristina 10, Sibiu 4, Sarajevo 10, Skopje 10, Sofia 10, Podgorica 7, Tirana 10, Varna 6.

Die neuen österreichischen Einreise-Bestimmungen finden Sie hier.