Letzte Aktualisierung: um 13:50 Uhr

Auch British Airways lockert Regeln für Auftreten des Kabinenpersonals

Die Fluggesellschaft lockert ihre strengen Vorschriften zum Auftreten der fliegenden Crews deutlich. Sie gelten nun für alle «unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, ethnischer Herkunft, Hintergrund, Kultur, sexueller Identität oder anderem». British Airways behält zwar das Verbot sichtbarer Tätowierungen bei und auch die geschlechtsspezifischen Uniformen für Frauen und Männer. Männliche Flugbegleiter, Piloten und andere Uniformträger dürfen aber nun Schmincke tragen und auch die Vorschriften für Frisuren wurden gelockert. Alle Mitarbeitenden können nun unabhängig von ihrem Geschlecht oder ihrer Geschlechtsidentität eine Handtasche tragen.