Letzte Aktualisierung: um 23:13 Uhr
Partner von  

Arbeitgeber suchen nach Streik in Berlin die Schlichtung

Die Bodenverkehrsdienstleister an den Flughäfen in Berlin und Brandenburg haben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zur Lösung des aktuellen Tarifkonflikts eine Schlichtung vorgeschlagen. «Die Positionen liegen derzeit so extrem weit auseinander, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt eine Schlichtung als einzigen Weg sehen, zusammen mit der Gewerkschaft eine für beide Seiten vertretbare Lösung zu finden», sagte ein Sprecher der Arbeitgeber am Dienstag (14. März) in Berlin.

Hintergrund ist die Ablehnung des Arbeitgeberangebots in Höhe von 8 Prozent im Gesamtvolumen. Die Gewerkschaft hatte dieses Angebot unmittelbar nach Vorlage als nicht verhandlungsfähig zurückgewiesen. Stattdessen rief Verdi von Montagmorgen bis Mittwochmorgen zu einem neuerlichen Streik auf, der zum vierten Mal innerhalb von vier Wochen den Flugverkehr in der Hauptstadtregion erheblich beeinträchtigte.