Letzte Aktualisierung: um 19:58 Uhr

All Nippon Airways fliegt auch im Sommer 2021 nicht nach Düsseldorf

Die japanische Fluglinie wird ihren Flugplan weiterhin monatlich aktualisieren, um flexibel auf die anhaltenden Auswirkungen von Covid-19 zu reagieren. Wenn ein Anstieg der Nachfrage erwartet wird, wird ANA All Nippon Airways reagieren, indem sie die Flugfrequenz erhöht oder die Strecken mit größeren Flugzeugen bedient. Auf internationalen Routen wurden die Boeing 777 vorzeitig aus dem Verkehr gezogen und werden vor allem Boeing 787 eingesetzt, wie ANA am Dienstag (26. Januar) bekannt gab.

Das Inlandsgeschäft wird allgemein den Kern der Erträge von ANA ausmachen, und die Airline wird ihr Streckennetz aggressiv reorganisieren, um die Erträge zu maximieren. Im internationalen Geschäft wird ANA die geplante Aufnahme diverser neuer Strecken verschieben, so die nach Istanbul, Mailand, Moskau, San Jose und Stockholm. Diverse Routen bleiben auch im Sommer 2021 ausgesetzt, so auch die von Tokio-Narita nach Düsseldorf. Sie wurde früher sieben Mal wöchentlich bedient.