Letzte Aktualisierung: um 17:25 Uhr
Partner von  

Alaska Airlines hinterlegt Boeing 737 und Embraer E175 als Pfand

Die Fluglinie hat sich fast 1,2 Milliarden Dollar an Privatkrediten gesichert, um die finanzielle Stabilität und Zukunft während der Erholungsphase der Covid-19-Pandemie und Liquidität zu verbessern. Im Rahmen der Transaktion wird Alaska Airlines 61 Flugzeuge als Sicherheit verwenden: 26 Boeing 737-800, 16 Boeing 737-900 ER und 19 Embraer 175. Die Schulden der Serie A (966 Millionen Dollar) werden bis zum 15. August 2027 zurückgezahlt und die Serie B (208 Millionen Dollar) bis zum 15. August 2025.