Letzte Aktualisierung: um 16:41 Uhr

Ajet will Wet-Lease-Anteil deutlich verringern

Aktuell betreibt die türkische Billigairline eine Flotte von 84 Flugzeugen. 2033 soll Ajet dann bereits 200 Flieger besitzen, erklärte Ahmet Bolat am Dienstag (4. Juni) in Dubai am Rande der Hauptversammlung der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung Iata. Die Lowcost-Tochter leide aktuell ebenfalls unter den Lieferverzögerungen bei der Boeing 737 Max, so der Aufsichtsratspräsident der Turkish Airlines Group weiter.

Deshalb hilft Turkish Airlines aus und fliegt im Wet-Lease für die kleinere Schwester. Auch andere Fluglinien führen im Wet-Lease Flüge für Ajet durch. Das soll sich aber ändern. Kommendes Jahr werde man die Zahl der Wet-Lease-Flugzeuge bei Ajet halbieren, so Bolat.