Letzte Aktualisierung: um 17:40 Uhr

Airport Dortmund baut Fluggastkontrolle aus

In der Juni-Sitzung des Aufsichtsrates des Flughafen Dortmund bestätigte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers den Jahresabschluss 2021 von minus 15,6 Millionen Euro. Das weiterhin durch die Corona-Pandemie geprägte Jahresergebnis hat sich gegenüber dem Jahr 2020 um 6,2 Millionen Euro verbessert. Im zweiten Jahr der Corona-Pandemie nutzten rund 1,7 Millionen Fluggäste den Dortmund Airport für ihre Reise (plus 39 Prozent).

Zudem hat der Aufsichtsrat die Errichtung einer dritten Fluggastkontrollstelle im Terminal beschlossen. Die vorhandenen sieben Kontrollspuren (Kontrollstelle A und B) werden um zwei weitere Spuren im Osten des Terminals ergänzt. Die neue Kontrollstelle C soll eine zügigere Abfertigung – insbesondere zu besonders stark frequentierten Abflugzeiten – ermöglichen. Die Umbaumaßnahmen werden Ende 2022 starten – die Fertigstellung ist für Sommer 2023 geplant.