Letzte Aktualisierung: um 22:24 Uhr
Partner von  

Airbus und Bombardier verhandeln über Anteil am A220-Programm

Airbus steht offenbar in fortgeschrittenen Verhandlungen über den Anteil von von Bombardier am gemeinsamen A220-Programm. Dies berichtet die Zeitung Wall Street Journal mit Bezug auf Insider. Eine Einigung bezüglich der 34-Prozent-Beteiligung könnte bereits nächste Woche erreicht werden, heißt es. Die Regierung der Provinz Québec, die einen Anteil von 16 Prozent am A220-Programm hält, werde ihren Anteil wahrscheinlich behalten, so der Bericht weiter. Bombardier hatte den A220 als C-Series entwickelt, musste das Programm wegen akuten Geldproblemen aber abgeben.