Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Air New Zealand verkleinert wegen Corona-Krise Vorstand

Der neue Chef verkleinert sein Führungsteam, da sich die Fluggesellschaft im Zuge der Auswirkungen von Covid-19 auf einen viel kleineren Betrieb einstellt. «Wie in allen Bereichen unseres Geschäfts schaffen wir die Struktur, die für eine Fluggesellschaft angemessen ist», erklärt Greg Foran. Man erwarte, dass es zwei Jahre dauern wird, bis Air New Zealand wieder 70 Prozent ihrer früheren Größe erreicht habe. «Auf dieser Grundlage habe ich das Führungsteam von neun auf sechs Mitarbeiter reduziert», sagt Foran. Nick Judd, Chef Netzwerk und Allianzen, wird die Fluggesellschaft am 31. Mai verlassen und John Whittaker, Chef Betrieb und Sicherheit, am 31. Juli. Marketingchef Mike Tod wird am 31. Mai abtreten und den Vorstand während der aktuellen Phase beratend unterstützen. Die Aufgaben der drei ausscheidenden Vorstände werden von den verbleibenden Mitgliedern übernommen.