Letzte Aktualisierung: um 19:35 Uhr

Air New Zealand stoppt auf Weg in die USA in Hawaii

Als Teil der laufenden Bemühungen, das Covid-19-Risiko für das Flugpersonal zu reduzieren, wird die Fluglinie ihre Nordamerika-Flüge so umleiten, dass das Flugpersonal in Honolulu statt in Los Angeles oder San Francisco übernachten kann. Für Frachtflüge von Air New Zealand gilt das ab dem 11. Januar, für Passagierflüge ab dem 2. Februar.

Die Änderungen bedeuten, dass Flüge von Neuseeland in die USA einen kurzen Zwischenstopp in Honolulu einlegen werden, um die Besatzung zu wechseln, bevor sie nach Los Angeles oder San Francisco weiterfliegen. Dadurch könne «die Besatzung an einem weniger risikoreichen Zielort übernachten, während gleichzeitig wichtige Verbindungen nach Nordamerika aufrechterhalten werden», so Air New Zealand.