Letzte Aktualisierung: um 15:12 Uhr

Air New Zealand muss 120 Flüge streichen

Nach der Ankündigung der neuseeländischen Regierung, die Wiedereröffnung der Grenzen zu verschieben, wird Air New Zealand bis Ende Februar rund 120 Flüge streichen. Airline-Chef Greg Foran sagte, dass dies für viele Kundinnen und Kunden eine unglaublich harte Nachricht sein werde. «Unser Herz schlägt für diejenigen, die die Tage bis zur Wiedervereinigung mit ihrer Familie und ihren Freunden gezählt haben.»

«Auch wenn diese Nachricht für die Fluggesellschaft enttäuschend ist, wissen wir, dass diese Änderungen eingeführt wurden, um die Sicherheit in Aotearoa zu gewährleisten», so Foran weiter. Aotearoa ist der Maori-Name für Neuseeland und bedeutet Land der langen, weißen Wolke.

Die Fluggesellschaft geht davon aus, dass rund 120 Flüge gestrichen werden müssen, wovon etwa 27.000 Kunden betroffen sein werden. Die meisten der gestrichenen Flüge führen über die Tasmansee.

Alle bestehenden quarantänefreien Flüge von Australien nach Neuseeland zwischen dem 17. Januar und dem 28. Februar 2022 werden gestrichen, und es wird ein begrenztes Angebot an Quarantäneflügen zur Verfügung stehen, die gebucht werden können. Die Kunden werden gebeten, die Reisewarnungen der Fluggesellschaft auf dem Laufenden zu halten.

Die Fluggesellschaft wird weiterhin einen reduzierten Flugplan von Neuseeland nach Australien anbieten, wird aber ihren Flugplan konsolidieren und nur noch Flüge von Auckland aus anbieten.