Letzte Aktualisierung: um 13:34 Uhr

Air France baut Richtung Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique und Réunion aus

Die französische Nationalairline baut ihre Verbindungen in die französischen Überseedepartemente und -territorien aus. Im kommenden Sommer wird Air France zusätzlich zu den Flügen ab Paris-Orly ab Paris-Charles de Gaulle nach Pointe-à-Pitre (Guadeloupe), Fort-de-France (Martinique), Cayenne (Französisch-Guayana) und Saint-Denis (Réunion) fliegen. Bis zu 56 Flüge werden wöchentlich zwischen diesen Zielen und den beiden Pariser Flughäfen durchgeführt. Die im vergangenen Dezember lancierten Flüge zwischen Paris-Charles de Gaulle und den zwei westindischen Inseln Guadeloupe und Martinique erhalten mit sieben Flügen pro Woche in beide Richtungen höhere Frequenzen. Die Flüge zwischen Paris-Charles de Gaulle und Cayenne sowie zwischen Paris-Charles de Gaulle und Saint-Denis de La Réunion starten am 2. beziehungsweise 6. April.

Flugplan für Sommersaison 2021:

Von/nach Pointe-à-Pitre (Guadeloupe): 18 Nonstopflüge pro Woche
7 Flüge pro Woche von/nach Paris-Charles de Gaulle
11 Flüge pro Woche von/nach Paris-Orly

Von/nach Fort-de-France (Martinique): 14 Nonstopflüge pro Woche
7 Flüge pro Woche von/nach Paris-Charles de Gaulle
7 Flüge pro Woche von/nach Paris-Orly

Von/nach Cayenne (Französisch-Guyana): 10 Nonstopflüge pro Woche
3 Flüge pro Woche von/nach Paris-Charles de Gaulle: mittwochs, freitags, sonntags ab 2. April 2021
7 Flüge pro Woche von/nach Paris-Orly

Von/nach Saint-Denis de La Réunion: 14 Nonstopflüge pro Woche
7 Flüge pro Woche von/nach Paris-Charles de Gaulle ab 6. April 2021
7 Flüge pro Woche von/nach Paris-Orly


>