Letzte Aktualisierung: um 19:19 Uhr
Partner von  

Air Canada wartet Airbus A330 künftig in Kanada

Air Canada hat mit AAR Aircraft Services Trois-Rivières und Avianor Absichtserklärungen über langfristige Vereinbarungen für die Flugzeugwartung vorbehaltlich des Abschlusses der geplanten Fusion mit Transat AT abgeschlossen. Diese langfristigen Vereinbarungen würden es AAR und Avianor ermöglichen, in Quebec Kompetenzzentren für die Flugzeugtypen in ihren jeweiligen Fachgebieten zu entwickeln.

Die größere kombinierte Airbus-A330-Flotte von Air Canada und Air Transat würde es Air Canada ermöglichen, Wartungsarbeiten an Großraumflugzeugen der A330-Familie für beide Fluggesellschaften aus dem Ausland zu AAR nach Trois-Rivières zu verlagern und zusätzlich die Wartung der A320-Familie, einschließlich aller neuen A321 Neo in Quebec zu warten und auszuweiten. Darüber hinaus würde Avianor ein neues Kompetenzzentrum für die neue Airbus-A220-Flotte von Air Canada in Mirabel, angrenzend an die Airbus-Fertigungsstätten, einrichten.

Die Absichtserklärungen stehen unter dem Vorbehalt des Abschlusses endgültiger Vereinbarungen, die allgemein für Flugzeugwartungsverträge dieser Größenordnung geltende Bedingungen enthalten werden.