Letzte Aktualisierung: um 16:09 Uhr
Partner von  

Air Baltic bekommt 250 Millionen Euro vom Staat

Am Donnerstag (7. Mai) genehmigte die lettische Regierung eine Investition von 250 Millionen Euro in das Eigenkapital der Fluggesellschaft. Mit dem Geld will AirBaltic die wirtschaftlichen Schwierigkeiten infolge der Corona-Krise bewältigen. Mit der Investition könne man mit der Umsetzung des neuen Geschäftsplans beginnen, der sich auf den Neustart konzentriert, so Chef Marting Gauss in einer Stellungnahme.