Letzte Aktualisierung: um 15:09 Uhr

Aegean mit neuen Sommerverbindungen nach Deutschland, Österreich und Schweiz

Die griechische Fluggesellschaft baut die Präsenz an ihren regionalen Basen in der kommenden Saison deutlich aus. Neben den bereits bestehenden Basen in Thessaloniki, Heraklion, Rhodos und Chania wird im Sommer 2021 neu auch je ein Flugzeug in Mykonos, Santorini und Korfu stationiert. Von den sieben Inseln aus bietet Aegean Airlines insgesamt 65 Linienverbindungen, davon 22 zu Zielen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Deutschland: Nach Heraklion auf Kreta geht es den kompletten Sommer über täglich ab Frankfurt und München, sowie vier Mal wöchentlich ab Düsseldorf und Stuttgar. Neu im Programm sind zudem drei wöchentliche Flüge ab dem neuen Berliner Hauptstadtflughafen BER. Rhodos wird je drei Mal wöchentlich ab Frankfurt und München bedient, zwei Mal pro Woche geht es ab der bayerischen Landeshauptstadt zudem nach Santorini – ebenfalls eine neue Verbindung. Thessaloniki wird darüber hinaus ab Nürnberg, Hamburg und Berlin angeflogen.

Österreich: Ab dem Flughafen Wien nimmt Aegean eine komplett neue Verbindung auf und bietet zwischen Mai und September zwei wöchentliche Flüge nach Heraklion.

Schweiz: Von Zürich aus geht es fünf Mal wöchentlich nach Heraklion, Rhodos, Mykonos und Santorini werden jeweils zwei Mal pro Woche bedient, Thessaloniki drei Mal pro Woche – die drei letztgenannten Destinationen nimmt Aegean neu ins Flugprogramm auf. Neu im Flugplan sind ebenfalls zwei wöchentliche Flugverbindungen von Genf nach Heraklion. Dies entspricht einem Kapazitätszuwachs von 194 Prozent.